Roleplay aktuell / Wechsel des RP-Servers

Vor ein paar Wochen fing ich an, RDR2-Roleplay auf Rising Land zu spielen, nach dem ich diverse Livestreams von c0mmand0z, Fuchsfrollein, Zermelinchen (alle sehr sehenswert) etc. geschaut und wieder Lust darauf bekommen habe. Aber leider kam ich dort irgendwie nicht zurecht und habe mich auch nicht so richtig wohl gefühlt.
Das Team ist toll, lauter coole Leute IC, aber auch nicht nur, wie das nun mal immer so ist. Der Server ist dazu noch relativ neu und hat noch so einige Kinderkrankheiten sowie (im Moment noch) “nur” wenige technische Möglichkeiten, aber es wird unermüdlich daran gearbeitet und zwar von keinem Geringeren als Roofer himself (Stichwort: erster deutscher RDR2-RP Server überhaupt). Das wird bestimmt mal ein richtig, richtig toller Server, aber selbst dann bleibt ein etwas bitteres Geschmäckle, da die Fahne des Hardcore-RP immer so hoch gehalten wird.
Mich persönlich (“Depressionist”, ADHSler uvm.) setzt diese Tatsache aus irgendeinem Grund automatisch mehr unter Druck, als es sollte. Der Begriff Hardcore-RP ist für mich eigentlich gar nicht existent. Auf jedem RP-Server sollte möglichst realistisches RP stattfinden, ohne das explizit erwähnen zu müssen. Aber das nur mal nebenbei.
Ich habe mich dann letztendlich schweren Herzens dazu durchgerungen, das RP aufgeben zu wollen und habe das Team darüber informiert. Freundlich und zuvorkommend haben sie mir angeboten, jederzeit wiederkommen zu können, wenn es mir besser geht. Mein Char etc. würde erhalten bleiben. An dieser Stelle nochmal vielen, vielen lieben Dank dafür. Dennoch habe ich den Discord-Server verlassen. Ich muss Dinge einfach abschließen.
Als ich dann mal wieder in Zermelinchens Stream geschaut habe, stellte ich fest, dass sie den RP-Server gewechselt hat, um wieder mit ihrem Lebenspartner AK zusammen RP spielen zu können und weil sie sich auch nicht mehr wirklich wohl auf dem Projekt gefühlt hat. Was ich von dem nun von ihr bespielten Server Rising Sun sehen konnte etc., fand ich richtig klasse. Zum Beispiel, dass die Zeit auf dem Server nicht analog zur Echtzeit läuft, sondern 24 in-Game-Stunden 3 Echtzeit-Stunden entspricht, finde ich echt Klasse, da ich sonst halt meistens nur abends auf den Server kann und quasi nie den Tag erleben konnte. Der Server ist auch schon ein paar Wochen älter und technisch ausgereifter, lediglich die Spielerzahl lässt etwas zu wünschen übrig, aber daran kann man ja arbeiten.
Nachdem mich Zermelinchen und ihr Chat ausreichend motiviert haben, setzte ich mich also hin und aktualisierte meine Character-Story und schrieb meine Whitelist-Bewerbung. Kurze Zeit später wurde ich als Zivilist aufgenommen und konnte einreisen. Also, die nächsten Livestreams eures knieblonden Ungetüms kommen vom RP-Server Rising Sun und ich hoffe, dass es euch gefällt!

Bis bald.
Knieblond

knieblond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to Top